International


Erligheim hat zwar nur rund 3.000 Einwohner, trotzdem werden wir immer internationaler. Seit Anfang 2016 feiern wir einmal im Monat unseren Gottesdienst zusammen mit der brasilianischen Gemeinde "Sara Nossa Terra". Mit dem "Café Zuflucht" bieten wir eine Begegnungsmöglichkeit für die Flüchtlinge und Bürger Erligheims und Umgebung.

Sara Nossa Terra

"Sara Nossa Terra" ist Portugiesisch und bedeutet "Heile unser Land".

 

Die brasilianische Gemeinde feiert jeden Sonntag um 13 Uhr ihren Gottesdienst in den Räumen der FCG Erligheim.

 

Am ersten Sonntag im Monat findet ein gemeinsamer Gottesdienst um 14 Uhr mit anschließendem Kaffeetrinken statt.

Flüchtlinge

Im Herbst 2014 haben wir mit unserer Flüchtlingsarbeit in Erligheim begonnen. Es entstand unser Café Zuflucht, wo die Möglichkeit besteht, Menschen verschiedener Nationalitäten kennen zu lernen und miteinander in netter Atmosphäre ins Gespräch zu kommen.

 

Außerdem betreuen wir Familien und unterstützen sie in allen Lebensbereichen. Dadurch sind schon viele wertvolle Freundschaften entstanden. Bei allem was wir tun, ist es uns jedoch das Wichtigste, ihnen nicht nur materielle Hilfe zu bringen, sondern die Liebe Jesu.

 

Die Vernetzung und Zusammenarbeit mit der Stadt Erligheim und Ehrenamtlichen ist für diesen Arbeitszweig besonders wichtig, weshalb wir schon früh den Runden Tisch Asyl in Erligheim initiiert haben.

Mission

Gottes Auftrag "Gehet hin in alle Welt" ist noch nicht erfüllt.
Deshalb beteiligen wir uns in der Mission weltweit.


Mit der Velberter Mission (Außenmission des BFP), als Partner, unterstützen wir  Missionare in Mali, Albanien und Deutschland, sowie das Missionsprojekt Eljada in Ungarn.


Wir begleiten  sie als Gemeinde durch Gebet und tragen zur finanziellen Unterstützung bei.